HVW A-Jugend mit starker Leistung zu Saisonbeginn

HVW A-Jugend mit starker Leistung zu Saisonbeginn

MA-Jugend mit guten Saisonstart

Zum ersten Spiel der neuen Spielzeit erwartete das Trainertrio Kaufmann/Meyer/Schulze den Güsener HC.

Ein Team gegen das man noch nie gespielt hatte, welches aber die letzte Saison ungeschlagen als B-Jugendmeister der Bezirksliga Nord abgeschlossen hatte und jetzt in der Sachsen Anhalt Liga seine Erfolge feiern will. Man war also gewarnt, dass der Gegner einiges zu leisten im Stande war.

Aber von Beginn an machten die Hausherren klar, das die Punkte in der Zindelhalle bleiben sollten.

Der HVW erwischte einen hervorragenden Start, nutze die körperliche Überlegenheit aus und ging schnell mit 2:0 in Führung. Gustav Eilers und Ole Christiansen waren blendend aufgelegt und nahmen das Heft des Handelns für die Wernigeröder in die Hand. Beim 8:2 musste Gustav aber verletzt ausscheiden und konnte die Partei nicht mehr fortsetzen. Mittelhandbruch war die Diagnose am späten Abend. Der Güsener Spieler Felix Faber, körperlich der längste Spieler der Gäste, versuchte sich immer wieder aus dem Rückraum, blieb aber oft am Block von Noah Balint und Ole Christiansen hängen. Sollte er doch vorbei kommen, entschärfte Michael Deisting viele Bälle. Trotz der Verletzung des Mittelmannes ließen die Harzer nicht locker. Die Abwehr stand gut und mit schnellem Spiel wurde den Gästen der Zahn gezogen. Jeder Spieler bekam Einsatzzeit. Oscar Hase, Noah Balint, Lucas Conradi und Paul Toerne konnten sich in die Torschützenliste eintragen und zur Halbzeit war die Begegnung beim Stand von 23:11 schon entschieden.

Nicht nachlassen, war trotzdem die Ansage in der Pause von Jens Kaufmann an seine Spieler.

Nach dem Wechsel war der Spielfluss der Hausherren aber erst mal dahin. Viele Fehler und Zeitstrafen spielten den Güsenern in die Karten und so konnten diese auf 23:14 verkürzen. Lucas Conradi brachte den HVW wieder in die Spur. Vier Tore erzielte er in knapp vier Minuten zum 27:15. Jetzt waren alle Hoffnungen der Gäste erloschen und die Heimmannschaft spielte weiter locker auf. Zehn Minuten vor dem Ende war der Vorsprung bei 33:19. Als Noah Balint wenige Minuten vor Spielende verletzt vom Feld musste, ließ die Konzentration der Kaufmann Spieler nach und den Gästen gelang noch eine Ergebniskorrektur auf 36:27.

Die zahlreichen Zuschauer waren zufrieden und feierten ihr Team.

HVW Coach Kaufmann und seine Trainerkollegen war nach dem Match zufrieden. „ Wir haben heute sehr gut gespielt. Von Beginn an waren wir im Spiel. Das hat sich auch sofort ausgezahlt und wir haben die Güsener beherrscht. Auch den schmerzlichen Ausfall von Gustav konnten wir kompensieren. Ole hat die ungewohnte Rolle übernommen und diese überragend ausgefüllt. Mit 13 Treffern war er heute auch der sichere Vollstrecker. Auch Luci konnte seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen und 11 Treffer erzielen. Nach der Pause haben wir den Neuanfang verschlafen, da waren sich meine Jungs wohl schon zu sicher. Aber dann konnten wir uns wieder steigern und haben die Fäden des Spiels wieder in der Hand gehabt. Es war aber unter dem Strich eine gute Mannschaftsleistung heute. Leider hat sich Noah kurz vor Spielschluß auch noch schwerer verletzt und die Konzentration ließ nach dem Schock in letzten Minuten nach. Somit haben wir den Sieg teuer bezahlt. Gustav hat sich die Mittelhand gebrochen und Noah hat sich die Rippen geprellt. Beide fallen für einige Wochen aus.Wir wünschen beiden gute Besserung und hoffen auf schnelle Genesung“, so ist Kaufmanns Fazit.

HVW: Deisting, Dannewitz- Hase(1), Eilers(3), Reinert, Balint(3), Toerne(3), Christiansen(13), Conradi(11), Girrbach, Schaper(2)

 

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

Marketing-Partner