Männerteam des HVW mit drittem Sieg

Männerteam des HVW mit drittem Sieg
Letztes Wochenende ging es für die Männer des HV Wernigerode wieder auf Reisen. Durch Verletzungen, Arbeit und Urlaub reiste man mit nur einem Wechselspieler nach Schönebeck.
Zudem waren zwei Spieler leicht angeschlagen. Dieses sind alles andere als gute Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein. Trotzdem wollte man dieses Spiel nicht verlieren und so begannen die Spieler sehr konzentriert und gingen in der 3. Spielminute mit 0:2 in Führung. Noch etwas wacklig in der Deckung und im Angriff konnte der Gastgeber zum 2:2 ausgleichen. Ab jetzt lief es besser für die Wernigeröder. Durch ein besseres Stellungsspiel in der Abwehr konnte man die Gastgeber ein ums andere mal abfangen. Im Angriff wurden reihenweise schöne und sehenswerte Spielzüge durch den Spielmacher Alexander König angezogen und die dadurch freistehenden Spieler konnten diese Möglichkeiten verwerten. Den ersten Schock für die Gäste gab es in diesem Spiel  beim Stand von 3:6. Fabian Deicke prallte mit dem Torhüter der Gastgeber zusammen und brach sich dabei das Nasenbein. Aber, er wollte seine Mitspieler nicht im Stich lassen und kam nach einer kurzen Pause wieder auf die Spielfläche und kämpfte unter Schmerzen bis zum Schluss der Partie mit. Die bisher beste Saisonleistung der Wernigeröder brachte eine 3:12 Führung. Erst jetzt kam Schönebeck wieder etwas besser ins Spiel. In die Halbzeitpause ging man mit einem 7:16. Eindringlich wurde die Mannschaft vom Trainer Meseck ermahnt, dieses Resultat nicht leichtfertig zu verspielen. Zu oft zeigte man sich in letzter Zeit bei einer sicheren Führung zu unkonzentriert und brachte sich selber wieder in Schwierigkeiten. Die Ansprache kam an diesem Tag bei den Männern des HVW an und so konnte man beim Stand von 10:22 zum ersten mal in dieser Partie sich über einen zwölf Tore Vorsprung freuen. Dieses hielt allerdings nicht lange an, da sich bei diesem Angriff der nächste Spieler der Wernigeröder verletzte. Moritz Tischer musste mit einem Mittelhandbruch ausgewechselt werden. Daraufhin wurde die gesamte Mannschaft der Gäste umgestellt und man brauchte einige Minuten um diese Verletzung zu verdauen. Ab diesem Zeitpunkt hieß es das gute Resultat zu verwalten. Diese gelang auch und am Ende der Partie konnte man sich über einen sicheren 15:26 Auswärtssieg freuen. Nach dem Spiel war Trainer Meseck angetan von der gesamten Mannschaft. Mit dieser Leistung konnte man nicht rechnen und ich ziehe den Hut vor allen mitgereisten Spielern. Aber auch die Sorgenfalten werden immer größer, da sich die Verletztenliste einfach nicht verkleinern will. Die gesamte Mannschaft wünscht auf diesem Wege allen verletzten, gute Besserung und kommt bald in die Mannschaft zurück.
 
 
HVW: Michael Konstabel, Michael Grawe, Maximilian Bomeier(3), Fabian Deicke(1), Alexander König(2), Lucas Conradi(5), Moritz Tischer(7), Mathias Nerlich(8)

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

Marketing-Partner