Artikel in der Kategorie: Männer

Hinweis zum Umgang in den sozialen Medien

Hinweis in eigener Sache

Seit über 10 Jahren informieren wir schon unsere Fans, Mitglieder und Handballinteressierte über die aktuellen Geschehnisse rund um den HV Wernigerode in den Netzwerken und Medien. Hierfür wird von vielen Personen im Verein viel Engagement, Herzblut und Zeit investiert. Die Berichterstattung erfolgt möglichst sachlich, sicher manchmal durch HVW Brille, allerdings nie mit der Absicht jemanden anzufeinden, zu diffamieren oder anzuklagen. Die vielen Nutzer, die wir auf diese Weise erreichen, zeigen das Interesse am Handball in Wernigerode und die Arbeit im Verein, welche in den letzten Spielzeiten viele Früchte trägt. Danke dafür.

In den zurückliegenden Jahren haben wir alle Kommentare, Bemerkungen, Fotos und Hinweise, im Zuge der Meinungsfreiheit in unserem Lande, die nicht offensichtlich anfeindend waren, in den jeweiligen Sparten belassen.

Allerdings ist es ein Fakt, das sich immer häufiger Fans, Anhänger, Handballinteressierte, auch "Spieler, Trainer und Sympathisanten anderer Vereine" über die Kommentare zu den Beiträgen auf den HVW Seiten gegenseitig "anstacheln". Nach der heutigen Lage zu Rechtsurteilen, die Diffarmierungen, Beleidigungen, Hasskommentare, etc. in sozialen Medien betreffen, ist das auf den Seiten des HV Wernigerode nicht länger hinnehmbar.

Zukünftig werden wir Kommentare, die sich nicht direkt um die Thematik des Handballs im Zusammenhang mit dem HVW drehen oder anfeindend sind, entfernen. Wir stehen weiter für Meinungsfreiheit, aber wenn Personen über die HVW Kanäle private Differenzen ausleben wollen, werden sie dafür auf den Seiten des HV Wernigerode künftig keinen Platz mehr finden.

Wir denken das ist im Interesse der sportlichen Interessierten und des Fair Play Gedanken.

Euer HVW Medienteam

 

 

 


Erfolgreiche Weihnachtsfeier beim HVW 2022

Erfolgreiche Weihnachtsfeier beim HVW 2022

Erstmals wurde beim HVW am vergangenen Samstag wieder gemeinsam die Weihnachtsfeier begannen. Diesmal aber nicht nur im Erwachsenenbereich, sondern auch die Kinder und Jugendlichen konnten in großer Runde in die Endphase der Weihnachtszeit starten.


2. Männer schaffen nicht den Wendepunkt

2. Männer schaffen nicht den Wendepunkt
Am letzten Wochenende ging es für die II Männermannschaft des HV Wernigerode nach Oschersleben zur HSG Börde II. Nach der guten Leistung in der zweiten Halbzeit gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Borne, fuhr man mit reichlich Selbstvertrauen nach Oschersleben.

Unentschieden im Spitzenspiel der 1. Männer

Unentschieden im Spitzenspiel der 1. Männer

In Griebo, beim SV 07 Apollensdorf, fand das Spitzenspiel des letzten Spieltages stand. Die Hausherren empfingen als Tabellenzweiter den Spitzenreiter vom HV Wernigerode. Also ein absolutes Highlight.


Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Yvonne Gessing
Kirschweg 29
38855 Wernigerode
Tel.: (+49) 1511 4921763
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Steffen Kahmann
Tel.: (+49) 3943 - 502756

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...