1. Männer kassieren erste Niederlage der Saison

1. Männer kassieren erste Niederlage der Saison
Bei der SG Spergau II musste die Mannschaft von HVW Coach Hanke am Samstag ohne vier fehlende Spieler antreten.
Die Gastgeber waren Schlusslicht in der aktuellen Tabelle und die Harzer ungeschlagener Tabellenführer. Eine klare Sache auf dem Papier. Aber es kam alles anders. Mit einem 31:22 Sieg haben die Spergauer den Wernigerödern eine empfindliche Niederlage beigebracht. Die Hausherren waren von Beginn an hellwach und wirkten hochmotiviert. Die Spieler des HVW hingegen agierten zerfahren und ungeordnet und fanden nicht in die Partie. Fehlwürfe und Abspielfehler prägten das Offensivspiel des Tabellenführers. In der Abwehr wurde viel zu passiv agiert und der Gegner zum Tore werfen eingeladen. Immer wieder konnten sich die Spieler der SG bis auf 7-8 Meter dem HVW Tor nährern und hatten es dann leicht erfolgreich abzuschließen. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit war jeder Wurf ein Treffer für die Gastgeber und mit diesem Hochgefühl agierten die Spieler der SG voller Selbstvertrauen. Der Favorit hingegen zeigte die schlechteste Saisonleistung und zur Halbzeit war das Match beim 19:12 für Spergau schon entschieden.
Die mitgereisten Wernigeröder Fans waren aber noch voller Hoffnung, ob einer Leistungssteigerung ihres Teams in der zweiten Spielhälfte.
Dies sollte sich auch bewahrheiten. Jetzt wurde auf Seiten der Harzer besser verteidigt, HVW Keeper Grawe hielt einige Bälle und im Abschluss lief es besser, wenn auch nicht auf dem Niveau der vorherigen Spiele. Bis zur 44. Minute schmolz der Vorsprung der Spergauer auf 22:18. Hoffnung keimte auf beim Anhang auf der Tribüne. Was dann aber folgte, ließ alle positiven Gedanken beim Anhang im Keim ersticken. Erneut konnten die Gastgeber die vielen Fehler der Wernigeröder nutzen. Diese übertrafen sich im Auslassen der Möglichkeiten und produzierten Fehlwürfe und Fehlpässe en masse. Der Rückstand des Gästeteams wuchs wieder deutlich an. Immer wieder wurde jetzt eigensinnig gespielt und die Bälle flogen überall hin, aber selten ins Tor. Die SG baute den Vorsprung auf ZEHN Tore in der 57. Minute aus (30:20). Trotz dieser schwachen Leistung ihrer Mannschaft schallte immer wieder die lautstarke Unterstützung der Wernigeröder Fans von den Rängen.
Am Ende konnte der Außenseiter einen 31:22 Erfolg bejubeln.
Einzig die HVW Fans konnten hier ihre Sonderklasse unter Beweis stellen und motivierten die Akteure aus der Bunten Stadt trotzdem mit Beifall.
 
HVW: Grawe, Reuter - Leweling(3), Kopp, Reinert, O.Christiansen(3), Hanke(6), Conradi(4), Kunze(2), N.Christiansen(2), Tischer, Hase(2)
No video selected.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...