1. Männermannschaft holt wichtige Punkte

1. Männermannschaft holt wichtige Punkte

Heimsieg für die 1. Männermannschaft gegen starken Gegner

Samstag empfing die 1. Männermannschaft des HV Wernigerode den Tabellenfünften SV GW Wittenberg/Piesteritz II. Auf dem Papier ein Spitzenspiel 2. gegen 5. Im Hinspiel konnten die Harzer einen klaren Erfolg einfahren und waren somit klarer Favorit in dieser Begegnung, zumal die intensive Unterstützung der Anhänger das Team immer wieder antreibt.

Das Spiel begann ausgeglichen. Die Wernigeröder spielten ihr schnelles Spiel, während die Gäste aus dem Rückraum erfolgreich waren. Der Wittenberger Shooter Nico Elias beschäftigte die HVW Abwehr fast alleine. Einige seiner Wurfversuche konnte der HVW Block zwar abwehren, aber die ersten Treffer gingen fast alle auf sein Konto. Auf Seiten der Hausherren waren die Torschützen breit gefächert. Bis zur 12. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel. Eine rote Karte nach einem Foul gegen die Gastmannschaft schwächte diese aber entscheidend. Da die Wittenberger Mannschaft nur mit einem Auswechselspieler angereist waren, mussten jetzt die verbleibenden Akteure durchspielen. Einen Bruch im Spiel der Lutherstädter war aber nicht zu erkennen. Beide Trainer griffen kurz nacheinander zu einem taktischen Mittel und nahmen je die auffälligsten Spieler in Manndeckung. Die Torhüter auf beiden Seiten wurden in der ersten Hälfte zu den besten Spielern ihres Teams. Hüben wie drüben wurden von ihnen mehrfach Bälle pariert und so blieb es auch bis zum Pausenpfiff mit einem 17:15 eine enge Partie.

Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber dann das Visier nachjustiert und der HVW zog davon. Lucas Conradi und Ole Christiansen konnten den Vorsprung der Harzer innerhalb von elf Minuten auf 24:18 ausbauen. Die Gäste gaben sich aber zu keiner Zeit auf und zeigten ihr Potential. Weiterhin wurde von ihnen druckvoll agiert, auch wenn bei den nachlassenden Kräften nicht mehr die Präzision der ersten Hälfte nicht mehr da war. Die Abwehr der Mannen aus der Bunten Stadt konnte jetzt mehrfach Ballgewinne verzeichnen, die dann in Kontertore umgemünzt wurden. Der Wernigeröder Trainer Jens Kaufmann wechselte sein Team durch, während die Wittenberger Kräfte weiter schwanden. Im Abschluss wurden noch einige freie Bälle bei den Hausherren vergeben, als die Partie schon längst entschieden war. Der HVW A-Jugendliche Gian Reinert gab in den Schlussminuten noch sein Debüt im Dress der 1. Mannschaft. Den Schlusspunkt setzte der HVW zum 36:26 Erfolg.

 

Trainer Kaufmann war nach dem Spiel zufrieden. "Wir haben gegen ein spielstarke Mannschaft zwei wichtige Punkte geholt. Wittenberg präsentierte sich nach meinem Empfinden stärker als im Hinspiel, auch unter dem Gesichtspunkt der schwachen Mannschaftsstärke und der frühen roten Karte. Ich muss es mal hervorheben, dass Wittenberg mit so einer dünnen Personaldecke angereist ist. Andere Teams sagen wegen 2-3 fehlender Spieler ihre Spiele ab. Wir haben uns viele Chancen erarbeitet, aber der Gästetorwart hatte einen starken Tag und hielt sein Team mit tollen Paraden im Spiel. Wir konnten uns heute auch auf unseren Keeper Finn Reuter verlassen, die Abwehr stand diesmal nicht so sattelfest wie in den letzten Spielen. Die Unterstützung der Zuschauer war mal wieder prächtig. Es ist faszinierend wie die lautstarke Anfeuerung meine Jungs mitnimmt. Da ist schon besonders in der Liga".

 

HVW: Reuter, Scharun- Leweling(3), Eilers(6), Richter(2), Kaufmann(5), Reinert, O. Christiansen(5), Hanke(3), Conradi(7), Kunze(2), N.Christiansen(3), Tischer, Hase

 

No video selected.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

eick.IT

Marketing-Partner