2. Männer mit Heimsieg

Am Samstag, dem 2. Februar 2019, stand für die zweite Männermannschaft des HV Wernigerode ein Heimspiel gegen den HC Aschersleben II an.

 

Nach einer befriedigenden Leistung am vergangenen Wochenende gegen Blankenburg wollte die Mannschaft den ersten Sieg im Jahr 2019 einfahren.
Der erste Treffer der Partie gelang Maximilian Bomeier, der im weiteren Spielverlauf mit zehn Treffern der beste Torschütze der Wernigeröder war. Es folgten zehn sehr enge, ausgeglichene Minuten, in denen beide Mannschaften bis zum 5:5 sehr ebenbürtig spielten. Daraufhin gelang es der Heimmannschaft bis zur 25. Spielminute durch eine starke Defensivleistung und einen noch stärker aufgelegten Torhüter Michael Konstabel eine 13:7- Führung zu erspielen.
Mit der immer näher rückenden Halbzeitpause wurden die Männer vom HVW insbesondere in der Deckung fahrlässiger, wodurch es den Ascherslebenern gelang ihren Rückstand auf vier Tore zu verkürzen. So endete die erste Hälfte mit einem Spielstand von 14:10 für den HVW.
Zum Wiederanpfiff kam die Sieben von Trainer Gero Meseck deutlich konzentrierter aus der Kabine. Der Spielfluss in der Offensive sowie die Absprachen in der Defensive funktionierten wieder besser, wodurch man sich zwischenzeitig auf ein 19:12 absetzen konnte. Bis zur 40. Minute gelang es der Gastmannschaft allerdings sich zurückzukämpfen, woraufhin sich Heimtrainer Meseck in der 40. Minute beim Stand von 21:17 mit dem Verdacht, dass das Spiel zugunsten der Gäste kippen könnte, gezwungen sah, eine Auszeit zu nehmen. Diese fruchtete nicht. Durch mehrere disziplinarische Unkontrolliertheiten der Wernigeröder gab man den Gästen aus Aschersleben durch eine doppelte und eine dreifache Unterzahl die Chance, endgültig gleichzuziehen. Zum Glück der Männer aus der bunten Stadt hatten beide Mannschaften eine Torflaute, wodurch man die 4-Tore-Führung in dieser zehnminütigen Schwächephase aufrechterhalten und zum Endstand von 25:20 sogar noch um ein Tor erhöhen konnte. Nach der Partie sagte Trainer Gero Meseck: "Auch wenn unsere Mannschaftsleistung nicht konstant gut war und insbesondere die emotionalen Ausbrüche einiger Spieler eine Schwächephase hervorrufen, die an anderer Stelle schnell dazu führen kann, dass man ein solches Spiel verliert, kann man sagen, dass wir heute verdient gewonnen haben. Wir haben einige Fehler vom letzten Wochenende ausgebessert und können in unserer fünfwöchigen Spielpause, die nun folgt, darauf konzentrieren, weitere Ungenauigkeiten aufzuarbeiten."
Die zweite Männermannschaft des HV Wernigerode bestreitet ihr nächstes Spiel am 09.03.2019 bei der SpG Thale/Westerhausen und will dort die nächsten 2 Punkte einfahren.
 
HVW: M.Konstabel, T.Scharun - A.Bomeier(3), P.Lamprecht(1), M.Kilian, M.Bomeier(10), R.Salewski, T.Girrbach(2), L.Schaper(6), S.Reinert(1), B.Klug, J.Sarovny(2), M.Grünig

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

eick.IT

Marketing-Partner

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden