Männer siegen im letzten Spiel der Saison

Männer siegen im letzten Spiel der Saison

Bis kurz vor Naumburg führte die Ansetzung die HVW Akteure zum letzten Spiel der Saison. 175 km entfernt erwartete der HC Burgenland II die Mannschaft aus dem Harz. Beide Teams konnten frei aufspielen, hatten doch beide das Abstiegsgespenst schon besiegt.

Diesmal erwischten die Gäste aus Wernigerode den besseren Start. In der 3. Minute erzielte Max Richter das erste Tor der Partie. Bis zum 2:2 konnten die Hausherren ausgleichen. Zwei aufeinander folgende Treffer vom HVW Top Torschützen Lucas Conradi brachten den 4:2 Vorsprung für die Mannen aus der Bunten Stadt. Um es vorweg zu nehmen, die Führung gaben die Harzer bis zum Spielende nicht mehr ab. Beide Mannschaften spielten nicht fehlerfrei, aber die HVW Akteure waren den Tick effizienter. Auch weil die Gastgeber ihre ersten beiden Strafwürfe nicht Torerfolge ummünzen konnten. Bis zur 20. Spielminute lag der Vorsprung immer zwischen zwei und vier Toren (10:12). Eine folgende rote Karte gegen den Wernigeröder Aufbauspieler Tom Kaufmann, nach einem unbeabsichtigen Gesichtstreffer beim Gegenspieler, zwang das Harzer Trainerduo Nierlein/Kerkau zur Umstellung im Team. Dem Spiel der Gäste tat das aber keinen Abbruch, auch weil HVW Torwart Michael einen starken Tag erwischte und viele Bälle parieren konnte. Bis zur Pause stellte das Auswärtsteam den Vorsprung auf 16:12.

Direkt nach dem Wiederanpfiff gab es die obligatorische Schwächephase bei den Wernigerödern. Eigene Fehler machten den Gegner wieder stark. Burgenland ließ sich nicht lange bitten und kam in der 36. Minute auf 15:16 heran. Jetzt wurde um jeden Ball gekämpft. Eine Strafzeit gegen die Gastgeber kurz danach nutzte erneut Max Richter und erzielte den 15:17 Treffer (38.Minute). Damit war der Bann gebrochen und die Spieler des HVW trafen wieder das Tor. Trotzdem wurde die Begegnung weiterhin verbissen geführt. Keine Mannschaft gab kampflos einen Meter des Parketts her. Die Harzer legten ein Tor vor der HC zog nach. In der 46. Minute erzielte Eric Kunze das 19:21 und die Heimmannschaft reagierte mit einer Auszeit. Diese nutzten auch die Wernigeröder Trainer und stellten ihr Team noch einmal um. Leon Klug, Gian Reinert und Ole Christiansen kamen als frische Kräfte aufs Feld. Moritz Tischer, Eric Kunze und Maurice Hanke bekamen ihre Verschnaufpause. Die sich bietenden Lücken nutzte vor allem Leon Klug und konnte aus der Mittelposition drei wichtige Treffer bis zur 51. Minute zur 24:20 Führung der Gäste erzielen. Das war die endgültige Entscheidung in dieser Partie. Den Hausherren gelang zwar noch eine Ergebniskosmetik in der letzten Minute aber der Sieg ging mit 29:27 an den Aufsteiger aus dem Harz.

Nach dem Spiel war HVW Coach Kerkau zufrieden. " Wir hatten uns auf den langen Weg gemacht, um hier heute etwas zählbares mitzunehmen. Das ist uns prima gelungen. Mit einer geschlossenen Teamleistung und vor allem einem ganz starken Torwart Michael Grawe haben wir die zwei Punkte gewonnen. Das dadurch sogar der Sprung auf Platz neun der Tabelle heraus kam, war ein netter Nebeneffekt. Ich kann nur sagen, das es uns Trainern eine Freude war mit der Mannschaft diese Saison zu bestreiten und wir sehen gespannt auf die neue Spielzeit".

HVW: Grawe, Reuter - Kopp, Richter(4), Kaufmann(3), Reinert, O. Christiansen(1), Hanke, Conradi(9), Bollmann, Klug(4), Kunze(4), N.Christiansen, Tischer(4)

No video selected.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Yvonne Gessing
Kirschweg 29
38855 Wernigerode
Tel.: (+49) 1511 4921763
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Steffen Kahmann
Tel.: (+49) 3943 - 502756

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...