mC-Jugend mit verheissungsvollem Auftakt in die Saison

mC-Jugend mit verheissungsvollem Auftakt in die Saison

Arbeitssieg in neuer Altersklasse

Die längste Spielpause seit Beginn des Handballspielens ging für die Spieler der männlichen C-Jugend des HV Wernigerode zu Ende. Über fünf Monate ohne Pflichtspiel waren vorüber. Der Ball stand endlich wieder im Mittelpunkt im Duell um zwei Punkte. In diesem Spiel traf der Vorjahresmeister der D-Jugend, HV Wernigerode, auswärts auf den Vorjahressieger der C-Jugend, Wacker Westeregeln. Gleichwohl gab es vor allem bei dem Gastgeber viele altersbedingte Veränderungen innerhalb der Mannschaft. Nichts desto trotz traf der HVW auf eine Mannschaft, die dennoch älter war, als die eigene Mannschaft. Nachdem die Anreise erfolgreich geschafft war, mussten die Jungs und das Trainerteam vor der Halle über 30Minuten darauf warten, um in die Halle zu kommen. Doch warum war das so? Die Bestimmungen zur Vorbeugung von Corona-Infektionen verrieten, dass nur zwei Mannschaften zur gleichen Zeit sich in der Halle aufhalten dürfen. Daher musste der HVW auf den Abpfiff der zuvor spielenden E-Jugenden warten. Nach nur kurzer Vorbereitungszeit schworen sich die Jungs in der Kabine ein. Sie wollten unbedingt dem Gegner zeigen, wie gut sie sich in den letzten Monaten entwickeln konnten. Das erste Tor des Spiels ging auf das Konto der Wernigeröder. Westeregeln spielte gut, konnte aber in der Anfangsphase keinen Treffer erzielen. Viele Fehlwürfe kennzeichneten die Anfangsphase. Ein wenig besser lief es beim Gast aus dem Harz. Nach vier Spielminuten führte der Außenseiter durchaus überraschend mit 0:3. Erst nach fünf Spielminuten konnte auch die Heimmannschaft sich erstmals in die Liste erzielter Tore eintragen. Nun wog das Spiel hin und her. Erst konnte Westeregeln auf 3:5 verkürzen, ehe der HVW seinerseits den Vorsprung zwischenzeitlich 4:9 ausbauen. Doch man konnte klar erkennen, dass der Gastgeber in dieser Phase das Heft des Handelns in die Hand nahm. Mit einem 7:3-Lauf konnte Wacker bis zur Pausensirene das Ergebnis auf 11:12 verkürzen. In der Kabine wiesen die Trainer der Gäste daraufhin, dass man nur noch glücklich in Führung liegt. Der Gastgeber hätte durchaus auch mit einer Führung in die Pause gehen können. Daher wurden Details besprochen, um auch in Halbzeit zwei den Vorsprung nicht herzugeben. Pünktlich zum Wideranpfiff war die Spannung bei beiden Teams spürbar. Das Bild des Spiels blieb in der Folge so, wie die erste Halbzeit aufgehört hat. Das Spiel wog weiterhin hin und her. Zunächst baute der Gast aus Wernigerode den Vorsprung wieder auf drei Tore aus, anschließend verkürzte der SVW wieder auf ein Tor. Und dies wiederholte sich in der Folge. Die Hektik nahm zu, die Anspannung beider Teams wuchs. Sechs Minuten vor Ende sah es so aus, als wäre das Spiel entschieden. Ein Doppelschlag des HVW schraubte das Ergebnis auf 20:23. Der Sieg war nun greifbar nah. Doch die Gastgeber gaben sich nicht geschlagen. Eine Minute vor Ende verkürzten sie auf 23:24. Jetzt hieß es den Ball nicht zu verlieren. Doch genau das passierte. Der HVW verlor schnell den Ball im Spielaufbau. Wacker hatte die letzte Minute Zeit zum Ausgleich. Sekunden vor dem Ende warf der Gastgeber dann auch auf das Tor. Ausgleich oder Sieg HVW? Der Ball ging am Tor vorbei, die letzten Sekunden tickten runter. Der HVW gewann das erste Spiel der Saison. Am Ende gingen die Punkte auch sehr glücklich in den Harz. Das Spiel hätte womöglich ein Unentschieden als gerechtes Ergebnis verdient gehabt. Umso glücklicher war das Wernigeröder Team. Mit den zwei Punkten im Gepäck fuhr die Mannschaft heim. Am kommenden Samstag möchten die Jungs dann gegen Schönebeck wieder auf Punktejagd gehen.

 

HV Wernigerode

Kaufmann – Grünig; Koch – Trümpelmann (3) – Wartmann (7) – Schäfer – Steube (8) – Streich – Hahne (4) – Sobert – Bivour – Schröder – Schulze (2)

No video selected.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

eick.IT

Marketing-Partner

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.