mC-Jugend siegt im Spitzenspiel

mC-Jugend siegt im Spitzenspiel

Die Wernigeröder C-Jugend Handballer sind auch nach dem Spitzenspiel gegen die TSG Calbe weiterhin ungeschlagen.

Nach sieben Spieltagen gab es gegen die Harzer weiterhin nichts zu holen. Mit einem 26:21 (14:12) setzten sich die Handballer aus der Bunten Stadt gegen den Tabellendritten durch.

Am vergangenen Samstag traf der HVW (2.) auf die TSG Calbe (3.). Die großgewachsenen Wernigeröder trafen auf einen körperlich noch besseren Gegner. Die Gäste zeigten bereits im Hinspiel, dass sie auf Augenhöhe mit dem HVW sein können. Immerhin führte die TSG das gesamte Hinspiel über, ehe der HVW sich doch noch knapp mit 28:26 auswärts durchsetzen konnte.
Das Rückspiel in der Zindelhalle stand unter optimalen Vorzeichen, da beide Teams mit dem besten Team antreten konnten. Die Atmosphäre war sehr respektvoll. Man kann vorwegnehmen, dass beide Teams sich jederzeit fair gegenübertraten. Die Schiedsrichter aus Blankenburg leiteten das Spiel souverän. Den besseren Start in die Partie hatten die Wernigeröder. Der erste Angriff der Gäste schlug fehl, der HVW erzielte im Gegenzug das 1:0.
In den nächsten Minuten konnte die TSG den Führungstreffer der Gastgeber ausgleichen (3:3). Über die Stationen 5:3 und 7:5 konnte die Harzer erstmals mit zwei Toren in Führung gehen. Eine kurze Schwächephase nutzten die Gäste anschließend, um das Spiel zu drehen und ihrerseits in Führung zu gehen (8:9). Nun zeigten sich die Wernigeröder gefordert und sie enttäuschten ihre Zuschauer nicht.
Mit einem Zwischenspurt und guter Torhüterleistung zog man die Führung auf die eigene Seite. Nach 20 Spielminuten ging der HVW sogar wieder mit zwei Toren Vorsprung in Führung (13:11). Bis zur Pausensirene änderte sich daran nicht mehr viel. So tauschten die Mannschaften beim Stand von 14:12 die Seiten.
Nach Wiederbeginn gelang den Wernigeröder das 15:12. Erstmals stand eine drei Tore Führung zu Buche. Die Gäste aus Calbe schwächten sich in den ersten Minuten in der zweiten Halbzeit durch zwei Zeitstrafen selbst. Die Wernigeröder nutzten dies konsequent. Mit drei Toren in Folge und ohne Gegentor wuchs der Vorsprung auf 18:12.
Die Führung wog die Gastgeber nun in einer vermeintlichen Sicherheit. Plötzlich wurden Angriffe nicht zu Ende gespielt und in der Abwehr entstanden erstmals deutliche Lücken. Nach 35 Minuten und einem 2:5 Lauf schafften es die Gäste den Anschluss wieder herzustellen, 20:17.
Die Schlussviertelstunde musste also die Entscheidung bringen. Fünf Minuten vor Ende schaffte es der HVW seinen Vorsprung wieder auf fünf Tore auszubauen. Vor allem die Abwehr stand wieder deutlich besser (25:20).
In den letzten fünf Minuten war die Nervosität auf beiden Seiten greifbar. Keine Mannschaft wollte aufgeben, niemand Fehler machen. So gelangen beiden Teams jeweils nur noch ein Treffer. Letztlich hochverdient gewann der HV Wernigerode das Spiel mit 26:21 gegen die starke Mannschaft der TSG Calbe.

Die Wernigeröder bewahren so die blütenreine weiße Weste. Der HVW verweilt weiterhin auf Platz 2, da die HSG Börde noch mehr Spiele vorweisen kann. Dennoch bleibt das Ziel klar die Tabellenführung. Am liebsten mit den nächsten zwei Punkten am kommenden Wochenende auswärts bei Wacker Westergeln.

 

HV Wernigerode

P.Kaufmann; F.Grünig – Koch; Trümpelmann (2); Wartmann (4); Dunkel (1); Schmidt; Schäfer; Steube (12); Streich; Hahne (6); Sobert; Bivour (1); Schröder

No video selected.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

eick.IT

Marketing-Partner