Saisonrückblick der weiblichen E-Jugend

Saisonrückblick der weiblichen E-Jugend

Am 24.02.2018 endete die kurze Saison für die Mädchen der weiblichen E-Jugend des HV Wernigerode.

In der Spielzeit 2017/2018 wurden neun Ligaspiele in einer Gruppe mit vier Mannschaften gespielt.

Zunächst waren die Aussichten auf erfolgreiche Spiele der neuformierten Mannschaft als sehr gering einzuschätzen. Die Mehrzahl der jungen Spielerinnen begann kurz vor Saisonstart das Spiel mit dem Handball zu erlernen, weitere fanden erst während der laufenden Saison den Weg in den Verein.

So war es nicht verwunderlich, dass gleich in der ersten Partie am 09.09.2017 gegen die TSG Calbe/Saale, vor heimischem Publikum, ein hohes Lehrgeld bezahlt wurde. Ganzen drei Toren der Wernigeröderinnen, standen, am Spielende, 22 Tore der Gäste gegenüber.

Das erste Auswärtsspiel führte am 17.09.2017 nach Staßfurt, in die historische Paul-Merkewitz-Halle. Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einem Pausenstand von 8:6 für Heimmannschaft, gaben die Gastgeberinnen des HC Salzland 06 auch in der zweiten Hälfte das Spiel nicht mehr aus der Hand und entschieden die Partie mit 16:13 für sich.

Zur 3. Begegnung hieß es dann wieder: Heimspieltag! Am 23.09.2017 lernten die Harzerinnen nun auch den 3. Gegner aus der Gruppe kennen. Zu Gast waren die Mädchen der SG Lok Schönebeck.

Nach einer 7:10 Halbzeitführung für die Gäste, ließ in der zweiten Hälfte deutlich die Konzentration bei den Gastgeberinnen nach, sodass die Schönebeckerinnen nach vierzig Minuten das Spiel mit 11:21 deutlich für sich entscheiden konnten.

Das Fazit des Trainerteams Carsten Fischer und Stefan Sattler nach den ersten Ergebnissen mit drei verlorenen Spielen war dennoch positiv.

Wir konnten teilweise sehen, dass es möglich ist, wenn derzeit auch noch nicht über die gesamte Spielzeit, mit den anderen Mannschaften mithalten zu können.“

Die 2. Auswärtsbegegnung wurde am 28.10.2017 in Calbe an der Saale, in der Hegersporthalle, ausgetragen. Den Mädchen war der Gegner aus ihrer ersten Partie noch bestens bekannt und so war auch die Aufregung groß. Diese Aufregung konnten sie leider auch im Spiel nicht ablegen und so gelang den Calbenser Mädchen wieder ein Kantersieg. Diesmal konnten sie das Aufeinandertreffen mit 32:8 entscheiden.

Nehmen wir es vorweg: Am 11.11.2017 war es dann endlich soweit! Den ersten Sieg konnten die Wernigeröderinnen am 5. Spieltag feiern.

In der Sporthalle „Unter den Zindeln“ begrüßte der HV Wernigerode die Staßfurterinnen.

Das Spiel war gekennzeichnet durch eine ausgeglichene Spielweise. Ein erzieltes Tor auf der einen Seite führte zu einem Gegentor auf der Anderen, sodass sich keine Mannschaft absetzten konnte.  Und so war es wohl auch etwas dem Glück zuzuschreiben, dass 16 Sekunden vor dem Schlusspfiff, durch den letzten Torwurf der Partie, das Spiel zu Gunsten der Harzerinnen mit 9:8 entschieden werden konnte.

Zum ersten Mal lagen sich die Spielerinnen des HV Wernigerode nach einem Spiel glücklich in den Armen und feierten ihren ersten Heimsieg!

Noch einmal gegen die starken Gegnerinnen aus Calbe spielen, das hieß es am 18.11.2017. Diese zeigte sich in den ersten 10 Minuten überrascht über die Spielweise der Gastgeberinnen aus Wernigerode. Schafften sie es doch in der Zeit mit dem haushohen Favoriten mitzuhalten. Dann aber zeigten die Mädchen aus Calbe ihre Überlegenheit und entschieden das Spiel in gewohnter Höhe für sich. Das Spiel endete 6:34.

Schlussfolgernd muss man sagen, dass gegen diese Mannschaft kein Kraut gewachsen war und sie mit einer makellosen Bilanz, verdient Gruppensieger wurden.

Für die letzte Begegnung im Jahr 2017 fuhr die Mannschaft am 25.11. nach Schönebeck in die Sporthalle Franz Vollbring.

Die mitgereisten Eltern sahen ein mitreißendes Spiel, in dem die Mädchen überlegte Spielzüge zeigten. Trotz guter Leistung gelang es den Wernigeröderinnen nicht, sich zu belohnen. Zu Beginn der zweiten Hälfte führten sie bei einem Spielstand von 6:8 mit zwei Toren, mussten dann aber die Schönebeckerinnen auf ein 11:9 ziehen lassen. Drei Minuten vor Ende dann das Anschlusstor zum 11:10. Die Chance zum Ausgleich war zum Greifen nahe aber nervös gespielte Torabschlüsse verhinderten diese. Dafür nutzten die Schönebeckerinnen ihre Torwürfe und es gelang ihnen ihrerseits das letzte Tor zum Endstand von 12:10 zu erzielen.

Zum ersten Spiel im neuen Jahr traten die Wernigeröderinnen am 14.01.2018 erneut den Weg zur altehrwürdigen Paul-Merkewitz-Halle der Staßfurterinnen an. Gestärkt aus dem Erfolg der letzten Partie gegen den Gastgeber, wollten sie dieses mal nichts anbrennen lassen. Dennoch dauerte es 5:42 Minuten, bis das erste Tor der Partie durch die Gastgeber geworfen wurde. Nach einer Umstellung der Mannschaft in der danach genommen Auszeit des Wernigeröder Trainerteams, gelang es 8 Tore infolge, ohne Gegentor, zu erzielen. Die bis dahin wohl effektivste Halbzeit des jungen Wernigeröder Mädchenteams endete 2:9. Die Staßfurterinnen wollten sich aber nicht kampflos geschlagen geben und holten zum Gegenschlag aus. Durch konzentriertes Spiel dominierten aber weiterhin die Gäste aus Wernigerode und gewannen mit einem Achtungserfolg 9:18 auswärts!

Wie bereits eingangs erwähnt, stand am 24.02.2018 die letzte Partie auf dem Programm. Ein drittes mal hieß es gegen die Mannschaft aus Schönebeck anzutreten. Nachdem die letzte Begegnung knapp zu Gunsten der Schönebeckerinnen ausging, sehnte man sich, vor heimischer Kulisse, nach einer Revanche. Die Harzer Mädchen kamen auch gut in die Partie aber die Schönebeckerinnen gaben das Schwert nicht kampflos aus der Hand. Aber sobald die Gegenwehr größer wurde, hatte man das Gefühl, dass der HVW das Tempo wieder anzog. Allein der Chancen beim Torabschluss konnten nicht konsequent genutzt werden. Trotzdem konnte sich die Mannschaft am Ende über einen 11:9 Heimsieg freuen.

Tobias Kerkau, Trainer der männlichen E-Jugend des HV Wernigerode: „Das Team der Mädchen hat in dem einen Jahr tolle Fortschritte gemacht. Es ist schön die Entwicklung mitverfolgen zu können.“

Stefan Sattler: „Auch ich freue mich über die tolle Entwicklungskurve, die die Mannschaft im Verlauf der Saison gezeigt hat und ich möchte den Mädchen zum 3. Platz in der Tabelle gratulieren! Nun bereiten wir uns auf die Saison 2018/2019 vor. Ein Teil der Mannschaft wird dann in der D-Jugend spielen.“

Yvonne Gessing, Vereinsvorstandsmitglied und Frauenwärtin im Handballverein Wernigerode: „Anfänglich startete die weibliche E-Jugend mit 9 Spielerinnen in den Spielbetrieb der Saison 2017/2018. Jetzt trainieren 17 Mädchen zusammen von denen 13 am Spielbetrieb teilnehmen konnten. Wir freuen uns immer über Zuwachs, jeder ist herzlich eingeladen, sich persönlich ein Training anzuschauen oder besser noch gleich mitzumachen.“

Carsten Fischer: „Ich bin sehr stolz auf die Truppe. In der Saison stehen 6 Niederlagen, 3 Siege gegenüber. Zur Freude der Mädchen, der Eltern und der Trainer konnte die letzten zwei Spiele gewonnen werden. Somit können wir auf einen gelungenen Saisonabschluss blicken.

Ich möchte mich bei den Mädels bedanken, dass sie immer mit viel Herz und Leidenschaft beim Training und bei den Spielen dabei sind. Und ich möchte mich bei den Eltern bedanken, die ihre Zeit und Energie opfern, um ihre Kinder zu unterstützen und sie zu den Spielen begleiten.

Ein besonderes Dankeschön gilt Stefan und Tobi für ihre Unterstützung.

Die Saison bestritten im Spielbetrieb: Patricia Flörke im Tor, Emma Fehsecke (2), Nina Dirrwald (13), Pia Schrobitz (7), Antonia Lehmann, Julia Gessing (14), Hedda Sasse (32), Nora Rößner (2), Elena Schönwälder (19), Vicky Grünig, Carolina Brüninghaus, Anna Raz, Klara Kuna.

In der Saison trainierten in der Mannschaft mit: Emely Gohlke, Leonie Schmidt, Celine Niese, Emily Liebecke.

Auch sie werden in der nächsten Saison ihren Einsatz in den Spielen bekommen.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

eick.IT

Marketing-Partner

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden