Spielbericht zum Hammerspiel der Reserve des HVW

Spielbericht zum Hammerspiel der Reserve des HVW
Die 2. Männermannschaft des HV Wernigerode hatte am vergangenen Wochenende den SV Wacker 09 Westeregeln 2 zu Gast. Schon aus den letzten Jahren war bekannt das diese Mannschaft ein nicht zu unterschätzender Gegner ist. Hinzu kam das beide Torhüter der Wernigeröder nicht eingesetzt werden konnten.

Spontan erklärte sich Thomas Scharun bereit auszuhelfen. Sicher keine leichte Entscheidung, da seine Jugendmannschaft ein schweres Auswärtsspiel hatte. An dieser Stelle möchte sich die gesamte 2. Männermannschaft noch einmal bei ihm bedanken. Gleich zu Beginn der Partie liefen die Gastgeber einen Rückstand (1:3) hinterher. Klarste Torchancen wurden von dem starken Gästetorwart vereitelt. Dieses hatte zur Folge das die Wernigeröder immer mehr verunsichert wurden und Westeregeln auf 5:10 davon zog. Eine Auszeit war zwingend notwendig. In dieser ging es einzig und allein um die schlechte Torausbeute. Mehr Konzentration im Abschluss wurde gefordert. Dieses sollte sich bis zur Halbzeit auch auszahlen. Mit 9:12 ging man in die Halbzeitpause. Auch in dieser wurden die Fehler der ersten Halbzeit nochmals intensiv ausgewertet und besprochen. Zuversichtlich wartete man auf den Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Zum großen entsetzen von Spielertrainer Meseck kamen jetzt auch noch Unzulänglichkeiten im Aufbauspiel dazu. Bälle die man sich in der Deckung erkämpfte wurden im Angriff überhastet verschenkt. Dieses nutzten die Gäste geschickt aus und zogen auf 10:17 bzw. 11:18 davon. Mit dem Mut der Verzweiflung wurde auf Seiten der Wernigeröder fast die gesamte Mannschaft gewechselt. Nun war die Aufholjagd eröffnet. Immer wieder von den Zuschauern angespornt (dafür auch nochmal ein großes Dankeschön von der Mannschaft) erkämpfte man sich Ball um Ball. Sollte Westeregeln doch mal durch die Deckung gekommen sein, hielt Torwart Scharun. Beim Stand von 19:19 wurde zum Ersten mal der Ausgleich in dieser Partie erzielt. Das Spiel gestaltete sich in den letzten fünf Minuten komplett offen. Wernigerode ging 19:20 in Rückstand. Konnte diesen allerdings wieder ausgleichen und in eine 21:20 Führung ummünzen. Beim Stand von 22:21 für Wernigerode gab es dann leider eine unnötige 2 Minuten Strafe. Westeregeln konnte abermals ausgleichen. Zwanzig Sekunden vor Schluss nahm Wernigerode eine Auszeit. Augenmerk in dieser Auszeit lag auf Ergebnissicherung und der letzte Spielzug wurde besprochen. Noch einmal gab es einen Freiwurf für die Gastgeber. Dieser musste direkt ausgeführt werden, da die Spielzeit abgelaufen war. Ein gut geworfener Freiwurf vom Spieler Marcel Berge traf leider nur das Lattenkreuz. Damit blieb es beim Stand von 22:22. Sicherlich war es nicht das beste Spiel der zweiten Männermannschaft, aber der Kampfgeist und die Zuschauer waren der Hammer!

 
T.Scharun, R.Elpel, T.Hoppe, P.Lamprecht (4), M.Berge (1), M.Kilian (2), G.Meseck (7), B.Weber (2), M.Wernicke (1), S.Weber (1), M.Jahn (4), K.Stagge
No video selected.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Yvonne Gessing
Kirschweg 29
38855 Wernigerode
Tel.: (+49) 1511 4921763
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Steffen Kahmann
Tel.: (+49) 3943 - 502756

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...