wB-Jugend beendet erfolgreiche Spielzeit

wB-Jugend beendet erfolgreiche Spielzeit

Zum allerletzten Saisonspiel fuhren die Wernigeröder Mädchen nach Westeregeln.

In der Saison haben sie alle drei Duelle gegeneinander klar und deutlich gewonnen. Nun deutete sich an, dass die Westeregelner im Laufe Ihrer Saison stärker wurden und man war gespannt wie das Spiel verlief.

HVW Trainerin Gessing konnte mit einer vollen Mannschaft auflaufen, doch war diese nach der erfolgreichen Saison auch müde und geschwächt. Was sich vor allem im Spiel der ersten Halbzeit wieder spiegelte. Mühsam wurde der Weg durch die Abwehr der Gastgeber gesucht und spärlich war die Torausbeute. Über die Stationen 0:1, 2:4 und 5:6 nahmen die Gastgeber nach 11 gespielten Minuten die erste Auszeit. Auch die eigene Abwehr wusste am heutigen Tag nicht so genau, wie sie stehen sollte. Viele Abstimmungsfehler brachten die mutig aufspielenden Westeregelner immer wieder ins Spiel und brachten sie in der 23. Minute erstmals in Führung zum 13:12. Zwar retten sich die Wernigeröderinnen mehr schlecht als recht mit einer Führung von 13:14 in die Halbzeitpause, doch zufrieden war keiner.

In der Kabine sprach man sich Mut zu. Die Mannschaft sollte sich daran erinnern, was sie kann und sich hier nicht so hängen und gehen lassen. Es soll bis zum Ende gekämpft werden. Mit kleineren Umstellungen ging es in die zweite Halbzeit. Den besseren Start erwischten aber die Gastgeberinnen und sie spielten befreit auf. Nach viereinhalb gespielten Minuten führten sie erneut zum 16:15. Doch dies sollte Ihre letzte Führung in diesem Spiel sein. Die nächsten 4 Tore warfen die Harzerinnen. Was sich überzeugend anhört, war nur leider nicht so. Für 4 Tore wurden 8 Minuten gebraucht und beide Mannschaften verwarfen in dieser Zeit jeweils einen Siebenmeter, also alles andere als spektakulär. Jedoch reichte diese schwer erarbeitete Führung und konnte in den letzten 12 Minuten gehalten und zu keiner Zeit mehr gefährdet werden. Am Ende ging dieses Spiel zu Gunsten der Gäste aus der Bunten Stadt mit 22:26 aus.

„Zufrieden können nach diesem Spiel nur die Mädchen aus Westeregeln sein. Wir haben uns hier unterirdisch verkauft und absolut nicht gezeigt, was in uns steckt. Aber auch Spiele in denen einem nichts gelingen will, müssen erst mal gewonnen werden. Am Ende war die Mannschaft froh, dass wir die 2 Punkte mit nach Hause nahmen und ich glaube, dass den Mädchen eine Pause gut tut. Mitte April erfahren wir wo die Landesmeisterschaften ausgetragen werden und bis dahin wollen wir Kräfte sammeln um dann Vollgas zu geben.“

Noch vor dem Spiel bedankten sich die Wernigeröderinnen bei Ihren Familien für die tolle Unterstützung in dieser Saison und verteilten Pralinen. Vielleicht dienten diese am heutigen Tag auch eher als Beruhigung.

HVW: M. Poser, I. Pfennig - L. Broschik (2), L. Ullrich (2), Ch. Koebke (2), C. Koebke (1), M. Callicot, J. Gumtz, I. Rothe (7); F. Günther (2), M. Deutschmann (3), E. Weiler (7), A. Wagenknecht

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

eick.IT

Marketing-Partner

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden