wC-Jugend ohne Chance gegen einen Titelanwärter

wC-Jugend ohne Chance gegen einen Titelanwärter
Am Sonntag ging es für die Mädchen der C-Jugend nach Oebisfelde zum Titelfavoriten.
Mit nur einem Auswechselspieler war klar, dass dies eine schwierige Aufgabe werden würde.
Die Harzerinnen wollten aber, wie auch in den letzten Spielen, ihr Bestes geben.
 
Bereits in den ersten Minuten bahnte sich der klare Spielverlauf an. Die Gastgeberinnen führten schnell mit 3:0 bis Lara Ullrich nach 5 Minuten den Anschlusstreffer zum 3:1 warf. Danach zeigten die Mädchen aus Oebisfelde , wie man schnellen Handball spielt und zogen eilig davon, während bei den Harzerinnen nichts so richtig gelang. Der Ball ging ein ums andere Mal verloren und zappelte dann leider oft im Tor von Ildiko Pfennig. Beim Stand von 10:2 in der 12. Minute nahmen die Gäste die 1. Auszeit. Die Mädchen sollten mit mehr Druck auf die Deckung arbeiten und das Spiel breiter gestalten. Dies gelang dann auch und Julia Gessing konnte sich mit einem schönen Tor von links außen belohnen.
Mit einem deutlich auf das Endergebnis zeigende 18:5 für die Heimmanschaft ging es in die Kabine. Die Mädchen hatten mit dem hohen Tempo sehr zu kämpfen, das merkte man ihnen an. Jetzt hieß es durchatmen und in der 2. Halbzeit noch einmal alles geben.
Francesca Günther wechselte jetzt von der Kreisposition auf die rechte Rückraumposition und konnte sich nun auch mit 2 gut herausgespielten Toren auszeichnen. Das Spiel der Harzerinnen wurde jetzt doch noch einmal schneller und so konnte Lisa Freyth sich über die Mitte auch durchsetzen und ein schnelles Tor erzielen. Auch wenn der Ausgang des Spiels längst fest stand, die Wernigeröderinnen zeigten noch einmal, was sie können und so traf Lara Ullrich über schöne Einzelaktionen, als auch Kombinationen noch einige Male das Tor. Auch Pia Kutzner konnte sich noch über einen Abstauber mit einem Tor belohnen. Das Spiel endete zwar eindeutig mit 38:15, aber trotz der dünnen Personaldecke und einer sehr stark verjüngten Spielerin, die sich über die letzten Monate sehr gut in die Mannschaft eingefügt hatte, war es eine sehr gute Mannschaftsleistung.
 
Jetzt heißt es durchatmen und am Samstag, den 01.02., gegen den HSV Magdeburg wieder alles geben. Vielen Dank auch wieder an die in hoher Zahl mitgereisten Eltern und Großeltern, die die Mädchen bis zum Ende angefeuert und unterstützt haben.
 
HVW: I. Pfennig - L. Kutzner, L. Ullrich (10/2), J. Gessing (1), P. Kutzner (1), L. Horlitz, L. Freyth (1), F. Günther, Francesca (2)
No video selected.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

eick.IT

Marketing-Partner

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.