wC-Jugend scheitert knapp

wC-Jugend scheitert knapp

Am Samstag fuhren die Wernigeröder Mädchen zu dem unbekannten Gegner nach Aschersleben.

Beide Mannschaften starteten mit zu viel Rücksicht und Vorsicht in das Spiel. Erst nach 3 Minuten warf Hedda Sasse das erste Tor im Spiel für die Gäste. Es dauerte weitere 2 Minuten bis die Ascherslebenerinnen zum Ausgleich trafen. Das Aufbauspiel der Harzerinnen war sehr müde und wirkte noch etwas lustlos, so war es nicht verwunderlich, dass nach 8 Minuten die Hausherrinnen mit 2:1 in Führung gingen. Bis zum 4:4 schafften es die Wernigeröderinnen immer den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch dann fanden die Ascherslebenerinnen besser ins Spielen und schaften mit einer überragenden Leistung von Paula Dittrich den 4-Tore Vorsprung zum 8:4. Mit einem Siebenmetertorerfolg zum Ende der ersten Halbzeit spielten sich die Harzerinnen auf ein 9:6 heran. In der Halbzeitpause wurde mehr Bewegung im Angriff gefordert. Die eigene Abwehr steht gut, aber der Angriff ist viel zu langsam.

Mit schönen Laufaktionen und dem Blick für den freien Mitspieler kämpften sich die Wernigeröderinnen über Leonie Schmidt, Patricia Flörke und Pia Schrobitz zum Ausgleichstreffer zum 13:13 heran. Julia Gessing spielte eine hervorragende Einzelmanndeckung gegen die starke Paula Dittrich aus Aschersleben, die in der 37. Minute ihr letztes Tor im Spiel warf. Mit großem Kampfgeist und Willen kämpften beide Mannschaften um die Tore und das Spiel wurde dadurch etwas hecktisch. Nach 47 Minuten traf Emily Liebecke, die sich egal auf welcher Position immer wieder durch die Gegnerische Abwehr kämpft, für den HV Wernigerode zum 15:14. Es blieben noch knapp 3 Minuten zu spielen, welche für viel Verwirrung sorgten. 40 Sekunden vor Schluss hatten die Harzerinnen die Möglichkeit per Siebenmeterwurf auszugleichen, der wiederum stark von der gegnerischen Torhüterin gehalten wurde.

Am Ende ging das Spiel zwar mit 15:14 verloren, aber verstecken brauchte sich hier keine. Wir haben eine sehr gute zweite Halbzeit gespielt und bis zum Ende gekämpft. Die vielen unglücklichen Torabschlüsse in der ersten Halbzeit mit Pfosten oder Latte haben uns zu Beginn des Spiels nicht gut getan und leicht verunsichert. Das müssen wir zum nächsten Wochenende deutlich besser machen.

Vielen Dank an die Eltern, die mitgefahren sind und uns so toll unterstützt haben

No video selected.

Kontakt

HV Wernigerode e.V.
c/o Steffen Kahmann
Marktstraße 22
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 - 502756
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsor werden

Sponsorenpakete und Vorteile im Überblick. mehr...

Mitglied werden

Mitgliedschaften und Vorteile im Überblick. mehr...

IT-Partner

eick.IT

Marketing-Partner

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.